!! *Wichtig * Wichtig * Wichtig * Wichtig * Wichtig * !!

Innerartliche Kommunikations- und Sozialisierungsstunde 1+2

Innerartliche Kommunikations- und Sozialisierungsstunde   heißt nicht SPIELstunde
sondern
innerartliche Kommunikationsstunde unter Hunden,
zum Erlernen der „Hundesprache“
für Mensch und Hund.
Der Besitzer soll seinen eigenen Hund bzw. die Hundesprache „lesen lernen“
und die Stunde soll nicht als Gassi-Ersatz dienen.

Innerartliche Kommunikations- und Sozialisierungsstunde 2
   heißt nicht „Raufstunde“
sondern „Kommunikation“ mit mehr Körpereinsatz.

Wir bitten Sie deshalb folgende Regeln unbedingt zu beachten 

Aufzählung Anweisungen des Teams „befolgen“
 
Aufzählung

Unterhalten/Ratschen erlaubt, aber trotzdem volle Aufmerksamkeit auf den eigenen Hund
 

Aufzählung Immer in Bewegung sein, nicht auf der Stelle bleiben
und keine Konzentration im Eingangsbereich.
 
Aufzählung Kinder: Kinder bei sich behalten, Hände weg von den Geräten,
nicht auf Geräte steigen/springen/sitzen/klettern, Hände weg von anderen Hunden.
 
Aufzählung Keine Leckerlis füttern
 
Aufzählung Disc-Scheiben dürfen nur auf den eigenen Hund geworfen werden, nicht auf andere Hunde.
 
Aufzählung Kleine Hunde beim Betreten / Verlassen des Geländes, vom Tor bis zur Scheune
und zurück, hochnehmen und über den Platz tragen.
 
Aufzählung Wenn eine Glocke ertönt, muss jeder Besitzer seinen Hund zu sich rufen
bis die Freigabe vom Team erfolgt.
 
Aufzählung Hundekot beseitigen (Tüten vor dem Wegwerfen verknoten)
Das Anpinkeln des Tors, des Kassentisches und aller Geräte auf dem Hundeplatz
ist verboten (1€ Strafe)
 
Aufzählung Bei einem Handygespräch muss der eigene Hund sofort angeleint werden.

              * Vielen Dank für Ihr Verständnis *

 HUNDESCHULE   ROSA HUBER